Seite 1 von 401
2402 Trailer online

Filmkritiken

«Party Girl»

Nach der Feier

Angélique Litzenburger spielt sich selbst als das «Party Girl» im Rotlicht, das bürgerlich werden will. (Bild: PD)

Patrick Straumann ⋅ Der Titel weckt Erinnerungen an einen der schönsten Filme von Nicolas Ray: «Party Girl» (mit Cyd Charisse in der Rolle der glamourösen, vom Leben gezeichneten Tänzerin) war ein 1958 entstandener, zwischen Melodrama und Musical lavierender Schwanengesang auf das goldene Zeitalter Hollywoods. Die fiktiv überhöhte Dokumentation, die unter demselben Titel am letztjährigen Festival Cannes vorgestellt wurde, situiert sich eher am entgegengesetzten Ende des ästhetischen Spektrums – der Film spielt ausschliesslich in der Region der Kohlengruben um Lothringen und baut auf die Biografie der gut sechzigjährigen Darstellerin und Hauptfigur Angélique Litzenburger, die den Grossteil ihres Lebens auf den Bühnen der Strip-Klubs am Ufer der Saar verbracht hat. [ weiter ]

Links