Filmkritiken

Das Erbe des Aktivisten

Der Dokumentarfilm «The Borneo Case - Bruno Manser lebt weiter» von Erik Pauser und Dylan Williams schildert den Kampf des verschollenen Basler Umweltaktivisten in eindrücklichen Bildern - und zeigt, wie seine Mitstreiter ihn fortführen.

Filmszene aus «The Borneo Case ? Bruno Manser lebt weiter». (Bild: Studio / Produzent)

«Es wäre dumm, mich umzubringen.» Die Morddrohungen machen der britischen Journalistin Clare Rewcastle zwar Angst, einschüchtern lassen will sie sich aber nicht. Von London aus führt sie den Kampf gegen die Abholzung des Regenwaldes auf der malaysischen Insel Borneo, genauer im Gliedstaat Sarawak. Sie setzt sich ein für das Leben des dort beheimateten indigenen Volkes der Penan.

Vor allem einer Person passen ihre investigativen Recherchen nicht: dem sarawakischen Regierungschef Taib Mahmud. Seit 1981 ist der Mann an der Macht. Rewcastle wirft ihm und seiner Familie vor, sich am Raubbau des Regenwalds zu bereichern. Es geht um illegale Geschäftsbeziehungen, Korruption, Geldwäscherei und Macht. Rewcastles Blog Sarawak Report ist zu einer regelrechten Whistleblower-Hotline geworden und verzeichnet Tausende von Zugriffen täglich. [ weiter ]

Links